Brezen Kolb

Ostendstraße 138 Nürnberg - Mögeldorf

Tel.: +499115444250

Fränkisch

Die Klob Brezn sind Kult in Nürnberg. Das Familienunternehmen kam auf die Idee das 1. Brezn Drive-In zu bauen. Das steht nun seit 2016 in Mögeldorf. Ein moderner Kastenbau mit großem Parkplatz und einem Selbstbedienungsrestaurant. Es ist hell, dekoriert mit diversen Utensilien vom Tremperlasmarkt. Von der Decke plärrt basslastige Radiomusik. Eigentlich ist das Konzept gut, aber irgendwie fehlt es an Engagement oder Qualität. Die Saucen scheinen nicht frisch gefertigt und alle Speisen aus Brezen - Semmelknödel, Pommes oder das panierte, zu kleine Schnitzel - können nicht überzeugen. Die Tagesgerichte sind schon ab 17:00 aus, die Theke schließt um 19:00 Uhr. Brezelknödel mit Champignon-Sauce 5,50€ Zirndorfer 3,30€

FC Hedersdorf

Uhustr. 30 Schnaittach - Hedersdorf

Fränkisch

Das Vereinsheim des FC Hedersdorf aus der B-Klasse ist ein typisches, kleines Sportheim. Einmal im Jahr lädt der Verein zum Schlachtfest. Dann gibt es alles vom Schwein: Kesselfleisch, Blutwurst, Bratwürschd, dazu ein Weizen vom Fass. Blutwurst und Leberwurst mit Sauerkraut und Brot 5€ Dreykorn 2,40€

Gasthof roter Löwe

Wieseneckstr. 1 Schwaig - Malmsbach

Donnerstag Ruhetag Tel.: +49911505998

Fränkisch

Urfränkisch, urgemütlich, urig, uralt. Wunderbar ist es bei der Elke in Malmsbach. Direkt am Pegnitzgrund in Schwaig befindet sich die Wirtschaft roter Löwe mit Biergarten. Etliche Utensilien aus längst vergangenen Zeiten hängen in den verschiedenen Stuben. Unter der Woche macht Elke nur die kleine Stube auf, muss aber schnell erweitern, da der Andrang groß ist. Und das liegt nicht nur an der Gemütlichkeit, sondern am Essen. Der Stammgast bringt schon selber Alufolie mit, um alles was er nicht schafft, einzupacken. Die Portionen sind also sehr groß, zB das Schnitzel, das dazu noch recht dick ist. Der Haxen ist saftig und die perfekten Kniedler werden selbstverständlich von Hand gerollt. Schweinehaxe mit zwei Klöß 9,80€ Kulmbacher 2,60€

Seitz

Thuisbrunn 11 Thuisbrunn

Mo., Mi & Do Ruhetag Tel.: +499197221

Fränkisch

Was die Familie Kugler aus dem Gasthof Seitz in Thuisbrunn gemacht hat ist exzellent. Seit Jahren produzieren sie ein hervorragendes Bier mit dem Elch-Bräu. So gut wie jedes Jahr wird die Produktpalette erweitert. Von Schokoladen-Bier-Pralinen über Brände bis hin zum torfigen Whisky. An Samstagen sollte man sich auf bierselige Gruppen einstellen, denn die Brauerei ist das eine Ende des fränkischen Fünf-Seidla-Steigs. Die netten Bedienungen kommen so gerade hinterher. Cordon bleu mit Kartoffelsalat und kleinem Beilagensalat 9,80 Elch 2,40€

im Keller

Albrecht Dürer Straße 3 Nürnberg - Sebald

kein Ruhetag Tel.: +49911203826

Fränkisch

Es ist ein Gelage im Keller der alten Küche unterhalb der nürnberger Burg: das Ritteressen. Das historische Gewölbe ist am Wochenende voll mit trinkfreudigen Gruppen. Und der Barde heizt drei Stunden lang dazu ein und animiert zum Mitsingen. Zum Vollsein! Nebenbei bringen die Bedienung das ausgezeichnete Menü an den Tisch. Angefangen mit der Fleischsülze und der Rindersuppe folgen Wachteln, Rippchen, Haxe und wer nicht genug hat bekommt noch Apfelküchle als Nachtisch. Ritteressen 35,90€ St. Georgen 4,38€

...na und!

Bahngelände 2 Hersbruck

So & Mo Ruhetag Tel.: +4991518168148

Fränkisch

Die beiden großen, hohen Räume im hersbrucker Bahnhof sind toll hergerichtet worden. Am Eingang kann man in Ruhe in den Sesseln seinen Tee genießen. Im Restaurant, mit fränkischem und mediterranem Flair fühlt man sich wohl (wenn es im Winter nicht so durch die alten Gemäuer ziehen würde). ...na und? Nein, dieses Restaurant sollte man besucht haben, es passt zu Slow-City. Nicht nur wegen dem Detailreichtum, von den Sanitäranlagen, über die gemauerte Bar bis zum alten Parkettboden. Es gibt Gastbiere und eine übersichtliche Tageskarte, die es in sich hat. Hier wird mit Liebe gekocht und Wert auf regionale Küche gelegt. Königsberger mit Reis 12,50€ Weißenoher 2,90€

Gasthaus zur Linde

Hauptstr. 9 Kirchensittenbach

Donnerstag Ruhetag Tel.: 0915194829

Fränkisch

Das Gasthaus zur Linde mitten in Kirchensittenbach an der Hauptstraße ist ein altes, Wirtshaus mit Nebenraum und kleinem Biergarten hinter dem Haus. Es hat eine alte geflieste Tucher-Bar mit Zapfhahn aus der Wand und Tischspüler für die Gläser. Die Wirtin macht nur die Lichter an den besetzten Tischen an, an diesem Abend ganze drei. Diese Angewohnheit scheint im Sittenbachtal verbreitet zu sein. Sie bietet mal mehr mal weniger zu essen an, je nach Gast und Tageszeit. Die Wirtin ist alleine und verschwindet einige Zeit in der Küche um das Abendessen vorzubereiten. Das Schnitzel ist saftig. Der Beilagensalat liegt mit im Teller und wird nicht vorab an den Tisch gebracht. Schnitzel mit Kartoffelsalat 7,50€ Tucher 2,30€

Motel Hormersdorf

Arzbühlstrasse 8 Schnaittach - Hormersdorf

Dezember Ruhetag Tel.: +49915292960

Fränkisch

A9 Autobahnausfahrt Homersdorf am Ortseingang direkt links steht ein Motel. Modern aber nicht sehr hübsch, es erfüllt seine Zwecke für Reisende, Handwerker und nürnberger Messebesucher. Im auffälligen Rundbau am Eingang befindet sich die Bar mit 5 kleinen Tischen. Gerade mal 21 Plätze bietet das Mini-Restaurant. Jeder Tisch ist besetzt, trotzdem herrscht sehr ruhige Atmosphäre, denn jeder Gast scheint vom Arbeitstag geschafft und starrt müde auf sein Smartphone. Allein B1 klingt im Raum. In einem Eck hängt ein kleiner Uralt-Röhrenfernseher. Auch die Speisekarte (auf deutsch & polnisch) bietet das Nötigste, genau 7 Gerichte. Der Beilagensalat ist sehr gut mit seinem leicht salzigen aber pfeffrigen Dressing. Das Schnitzel ist saftig. Die Portionen nicht übermäßig groß, aber ausreichend. Schnitzel mit Pommes 9,20€ Veldensteiner 2,80€

zur Schmiede Landgasthof Sebald

Lieritzhofen 20 Alfeld - Lieritzhofen

Mo & Di Ruhetag Tel.: +499157278

Fränkisch

Von Happurg nach Alfeld und noch a Stüggla weiter, dort ist Lieritzhofen. Ein kleiner Ort mit zwei großen Gasthäusern. Wer Menschenmassen nicht scheut, kann hier sehr gut speisen, feiern und tanzen. Denn Samstag abends wird auch live-Musik geboten im Landgasthaus Sebald. Zu dem dann auch Busgesellschaften anreisen. Ein Highlight auf der Speisekarte ist das Spanferkel. Sehr zart, mit Kloß und Kartoffelsalat wird es serviert. Die Bedienungen sind auf zack und immer freundlich. Spanferkel 11,80€ Tucher 2,70€

zum Wasserbeck

Nürnberger Str. 8 Schnaittach

Mo & Di Ruhetag Tel.: 9709944

Fränkisch

Der Wasserbeck in Rathausnähe ist eines der ältesten Häuser von Schnaittach. Mit den Frühwirths gelangt es wieder zu altem Ruhm. Hier wird Wert darauf gelegt, dass sich der Gast wohlfühlt und ein hervorragendes Essen serviert bekommt. Auf der Speisekarte stehen argentinische Rumpsteaks, Carpaccios oder Salate. Abrunden lässt sich das Ganze dann mit einem Edelbrand aus Tirol. Von der Sonntagskarte: Schweinlende vom Grill mit Pommes und Beilagensalat 14,50€ Bruckmüller 2,90€

Café Bauer

Martin-Luther-Str. 16 Hersbruck

kein Ruhetag Tel.: +49915181880

Fränkisch

Das Café Bauer war in den 50ern ursprünglich ein Café. Heutzutage ist es ein typisch fränkischer Gasthof mit Hotel. Die Einheimischen sprechen weiterhin vom 'Café Bauer' auch wenn sie das tolle Restaurant meinen. Was die drei Köche aus den regionalen Zutaten zaubern ist sensationell. Nicht nur visuell, sondern auch geschmacklich hervorragend, was hier auf dem Teller landet. Auch das Restaurant ist sehr schön. Es hat einen netten Biergarten unter zwei Linden auf dem Kopfsteinpflaster vor der Tür. Innen ist es verspielt, mit kleinen modernen Nischen und auch traditionellen Räumen mit langen Tischen. Hier wird man wirklich verwöhnt und kann die Speisen genießen. Und deshalb muss selbst unter der Woche reserviert werden, denn alle Tische sind begehrt. Und zu guter Letzt ist das Restaurant auch noch preiswert. Schulterscherzal 13,50€ Veldensteiner 2,50€

schwarzer Adler

Martin-Luther-Str. 26 Hersbruck

Donnerstag Ruhetag Tel.: 091512231

Fränkisch

Im Ortskern von Hersbruck befindet sich das traditionelle Gasthaus mit Hotel schwarzer Adler. Am Eingang, in der engen Nebengasse, stehen ein paar Tische auf dem Kopfsteinpflaster, drinnen wird’s dann verwinkelt mit Nischen aus dunklem Holz. Davon sind die meisten belegt. Die Tageskarte bietet typisch fränkische Produkte an. Allein, man vermisst hier eine fränkische Bedienung. Der Karpfen hat eine sehr gute Panade, kann auch geschmacklich überzeugen. Hat allerdings auch trockene Stellen. Dazu gibt es je einen kleinen Teller saftigen Beilagensalat und gestampften Kartoffelsalat mit Radieschenstückchen und des Ingreisch. ½ mittlerer Karpfen zum Festpreis von 12,90€ Hersbrucker 2,80€

Leuzenberger Hof

Dorfstraße 5 Reichenschwand - Leuzenberg

Mo & Di Ruhetag Tel.: +4991516894

Fränkisch

Entweder von Norden über Kersbach, Weissenbach wandern oder mit dem Auto durch das Reichenschwander Wohngebiet rauf nach Leuzenberg, so erreicht man den Leuzenberger Hof auf 415m ü. NN. Eine uralte Wirtschaft mit einem tollen großen, schattigen Biergarten. Absolut ursprünglich fränkisch, fast schon verwahrlost. Wer das mag, ist hier genau richtig. Nur drei Gerichte bietet die Chefin an: Bratwüschd oder eine riesige Stadtwurschd mit Kraut oder Schnitzel mit Pommes. Das Essen ist schnell serviert. Das Kraut ist seicht, ungewürzt und die Würste sehr gut. Dazu gibt es 2cm-dick-aufgeschnittenes, frisches Brot und Senft ausm Glas. Drei mit Kraut 6€ Dreykorn 2,30€

Michelsberg

Hans-Sachs-Ring 21 Hersbruck - Michelsberg

Mo & Di Ruhetag Tel.: 091518178866

Fränkisch

„Der Weg ist das Ziel“, nicht so zum Bergrestaurant Michelsberg. Denn es lohnt zwar die steile Wanderung von Hersbruck den Michel rauf, aber oben ist es dann wunderbar. Sofern man bei schönen Wetter einen Tisch auf der Terrasse ergattert. Alle Tische sind reserviert, so begehrt ist der Ausblick zu Feierabend auf Hersbruck und die bewaldeten Berge ringsherum. Auch im rustikalen Anwesen sitzt es sich hervorragend. Serviert wird eine internationale Küche: holländische Matjes, französische Salate und fränkisch Deftiges. Kotelett mit Kartoffelsalat 9,20€ Hersbrucker 3€

A3

Wieseneckstr. 26 Schwaig

Sonntag Ruhetag Tel.: 0911 54038740

Fränkisch

Im westlichsten Eck des nürnberger Landes gibt es eine positive, kulinarische Überraschung. Hier war früher der kleine Straßenparcour auf dem die Grundschüler der Gegend für die Fahrradführerscheinprüfung geübt hatten. Heute steht hier in Schwaig ein Hotelkomplex mit einem kleinen, hellen, geschmackvoll eingerichteten Restaurant. Geboten wird fränkische, mediterrane, gehobene Küche. Die Lachspralinen sind ein Genuss. Die Kombination aus frischem Spinat mit scharfen Zwiebelstückchen, dazu eine Avocado-Butter-Creme mit dem Lachs und letztlich der Biss auf die süße Kirschtomate. Alles ist stimmig. Nur die Rechnungsabwicklung könnte reibungsloser von statten gehen. Lachspralinen auf Blattspinat 9,00€ Glossner 3,20€

Gasthaus Fenzel

Stöppach 24 Kirchensittenbach - Stöppach

Montag Ruhetag Tel.: 0915194725

Fränkisch

Die Anreise in das hochgelegene Stöppach dem Ortsteil von Kirchensittenbach in der hersbrucker Alb ist sensationell. Eine enge steile Straße führt nach oben auf 470m in das hügelige Dorf. Mittendrin steht das Gasthaus Fenzel mit einem kleinen Zaun zur Straße und drei Tischen vor der Tür. Innen ist es alt und sauber und wird von einer resoluten lustigen Wirtin geführt. Zu essen? Nur Bratwürschd, sonst nix. Na gut wir entscheiden uns für Bradwürschd! Der Franke will sich eh nicht entscheiden müssen, also passt das wunderbar. Hier kennt jeder jeden, hier grüßt jeder jeden. Und schmeckt auch noch. 3 fränkische Bradwürschd mit Kartoffelsalat 6,20€ Zirndorfer 2,30€

Badgaststätte

Badstraße 4 Schnaittach

Mittwoch Ruhetag Tel.: 09153378300

Fränkisch

Auf der Gaststätte am Schnaittacher Freibad agierten unglücklich etliche Jahre italienische Brüder. Jetzt ist ein Nachfolger gefunden, der heimische Kost serviert. Von der Terrasse aus kann man dem Treiben im schönen, frisch renovierten Bad zu sehen. Die Bedienung ist durchweg freundlich. Nur das Essen kann nicht Punkten. Der Fisch ist schon aus! Die „Fuhre Mist“ bestehend aus einer Bratwurschd und je einem Stück Rind- und Schweinefleisch, schmeckt zwar nicht ganz so schlimm wie es klingt, man verliert aber schnell die Lust daran. Es handelt sich um eine runde Schüssel mit einem Berg Röstzwiebeln und weichen Bratkartoffeln mit wenig Geschmack - dafür mehr Fett. Selbst die Wurst macht keine Freude, obwohl diese gut gewürzt ist, kaut mal zu lange auf der Haut rum. Kurz nach einer Neueröffnung (Mai'17) hätte man mehr erwarten können. Fuhre Mist 14,90€ Hersbrucker 2,90€

Gasthaus Schuster

Kirchenweg 6 Schnaittach - Hedersdorf

Dienstag Ruhetag Tel.: 1288

Fränkisch

Von der Autobahn aus sieht der Durchreisende das Schild „Gasthaus Schuster„. Falls er die nächste Ausfahrt erwischt, kann er mit typisch fränkischer Küche den leeren Magen auffüllen oder gleich übernachten. Der „Schuster„ befindet sich direkt an der Haltestelle Hedersdorf der Schnaittachtalbahn. In der großen Stuben, die nicht sehr gemütlich ist, treffen sich neben den Reisenden und Wanderern noch die Einheimischen oder Feuerwehr und Vereine. Im Sommer kann man auf der windgeschützten Terrasse Platz nehmen. Abends sollte man rechtzeitig kommen, denn wenn es leer wird, macht der Wirt auch mal früher Feierabend. Schnitzel 9€ Dreykorn 2,50€

Gasthof Schloß Eckenhaid

Am Eckenhaider Schloß 1-2 Eckental - Eckenhaid

Di & Mi Ruhetag Tel.: 091261875

Fränkisch

Ein Schloss, wie man sich es vorstellt, mit schönem Vorhof, im Inneren verwinkelt, mit alten Holztreppen. Überall stehen und hängen Pendeluhren. Einige Stuben stehen zur Verfügung, wobei unter der Woche nur die kleine Hauptstube bewirtschaftet wird. Diese ist etwas zu eng bestuhlt. Gäste und Wirtin kennen sich offensichtlich, es wird laut durch den Raum diskutiert. Auf der Speisekarte stehen saisonale Gericht ua. eine ganze Seite mit Spagelgerichten im Frühling. Der Waller wird mit viel Zwiebeln, Kartoffeln und einem Kännchen zerlaufener Butter serviert, dazu noch Kree und gekühlte Sahne. Der Fisch ist nicht schön dekoriert. Geschmacklich ist der Fisch gelungen. Und wieder gongt die Pendeluhr, gut dass nur eine der 4 Uhren im Raum laufen. Blauer Waller 17,90€ Wolfshöher 2,80€

Gaststätte Hoserer

Ostbahnstraße 132 Hersbruck - links

Mo & Di Ruhetag Tel.: 091513361

Fränkisch

Am westlichen Rand im Industriegebiet des Ostbahnhofs in Hersbruck haben die Hasenzüchter ihr Vereinsheim. Es dampft aus der Küche, da gerade zufällig Bratwürste in der Pfanne brutzeln. Normalerweise wird nur eine Brotzeit oder Currywurst angeboten. An drei kleinen Tischen sitzt je ein Züchter - ein Tisch ist für die Familie reserviert, bleibt zum Glück noch einer übrig für Gäste, die sich hierhin verlaufen. Das Nebenzimmer bietet noch genügend weiteren Platz, aber scheint nur zu Festen offen zu sein. Ruckzuck steht das Bier und das Essen auf dem Tisch. Und genauso schnell erzählt der Wirt Geschichten. Nettes altes kleines Vereinsheim mit Biergarten und günstigem Bier. Und auch das Essen kann überzeugen mit den guten Würschten aus Förrenbach. Drei Bratwürschd mit Kraut und Kartoffeln 5€ Veldensteiner 2,10€